500 Deckel ...

...für ein Leben ohne Kinderlähmung.

  • Die Kinderlähmung (Poliomyelitis) ist eine hoch ansteckende Krankheit, deren Erreger Kleinkinder unter 5 Jahren befallen. Doch auch Erwachsene können sich mit dieser Lähmung infizieren. Die Folgen der Krankheit sind dauerhafte Lähmung und Verkrüppelungen und die Infektion verläuft oft tödlich, wenn die Atemmuskulatur befallen wird. 
  • Polio kann nicht geheilt, aber durch eine Schluckimpfung, das auf Lebenszeit gegen die Lähmung immunisiert, vorgebeugt werden. 
  • Es zeigten sich im Kampf gegen die Kinderlähmung schon sichtliche Erfolge z.B. konnten Nord- und Südamerika im Jahre 1994, die Westpazifikregionen 2000 und Europa 2002 von Polio befreit erklärt werden. Nur noch in zwei Ländern auf der Erde (Afghanistan und Pakistan) werden Kinder nach wie vor von dem Virus infiziert. 
  • Doch um alle Kinder der Welt dauerhaft schützen zu können, müssen die Impfmaßnahmen zu Ende geführt werden und derzeit herrscht eine Finanzierungslücke von über einer Milliarde Dollar.  
  • Eine Rückkehr des Virus wäre katastrophal!!! 
  • Rotary ist eine weltweit vertretene humanitäre Service-Organisation mit mehr als 34.000 Rotary Clubs in über 200 Ländern. 

Die Projektidee...

...es werden bundesweite Sammlungen von Kunststoffverschlüssen (Deckeln)organisiert

...die Deckel werden an Recyclingbetriebe verkauft.

...der Erlös kommt der Kampagne ,,End Polio Now" zugute.

 Erklärung:

Die Kunststoffverschlüsse bestehen aus einem hochwertigen und gut recyclingfähigem Material (High Density Polyethylen = HDPE). Ein Deckel wiegt im Durchschnitt rd. 2 Gramm. Man kommt also auf ein jährliches Deckelaufkommen von mehr als 20 Milliarden Stück (250 Stück pro Einwohner). Das entspricht rd. 40.000 t HDPE im Jahr, heißt der Materialneuwert liegt dann bei rd. 48.000.000 €.

1. Welche Deckel sollen gesammelt werden?

Es sollen die Kunststoffdeckel und -verschlüsse von Getränkeflaschen und Tetrapacks (z.B. Erfrischungsgetränke, Saft- und Milchkartons) gesammelt werden.

2. Kann ich Pfandflaschen ohne Deckel abgeben?

Ja, Pfandflaschen werden ohne Deckel zurück genommen. Bei Einwegflaschen muss auf dem Flaschenkörper das Pfandzeichen verzeichnet sein und bei Mehrwegflaschen ist es ebenfalls unerheblich, ob ein Deckel vorhanden ist.

3. Wieso reichen 500 Deckel für eine Impfung?

Ein einzelner Deckel wiegt rd. 2 Gramm, 500 Deckel ergeben somit 1 kg Material. Der Erlös deckt die Kosten einer Impfung.

4. Was hat die AWSH damit zu tun?

Die AWSH stellt Sammelbehälter (neue Mülltonnen mit 80 Liter Fassungsvermögen) zur Verfügung und sammelt ebenfalls mit einem aufgestellten Behälter in der Verwaltung im Leineweberring 13 in Elmenhorst bei Schwarzenbek fleißig Deckel mit.

Wir liefern auch Plakate und Material zu den Sammelstellen und stellen eine Lagerkapazität für größere Mengen in Grambek zur Verfügung.

Die gesammelten Deckel können aber auch bei allen AWSH-Recyclinghöfen abgegeben werden. Hierbei müssen aber bitte die normalen Öffnungszeiten beachtet werden. (Bitte nicht zu Stosszeiten am Sonnabend, Freitagnachmittag und Montagvormittag kommen).