Führungen auf den AWSH-Recyclinghöfen

Kindertagesstätten, Schulklassen sowie Erwachsenengruppen können unsere Recyclinghöfe besichtigen. Dort können nahezu alle Arten von Abfällen abgegeben werden. Im Mittelpunkt der Führung stehen die richtige Abfalltrennung und die Stoffkreisläufe. Angesprochen werden dabei auch die weiteren Entsorgungs- und Verwertungswege der Abfälle und ganz nebenbei erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Tätigkeit der Mitarbeiter auf den Höfen.

Folgende Recyclinghöfe können besichtigt werden:

Kreis Stormarn

Reinfeld, Bad Oldesloe, Bargteheide, Reinbek

Kreis Herzogtum Lauenburg

Ratzeburg, Lanken, Wentorf/HH, Lauenburg

Führungen sind nach vorheriger Anmeldung werktags in der Zeit von 08:30 - 10:00 Uhr von März bis Oktober möglich. Die Führung dauert ca. 1 Stunde. Mitzubringen sind festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung.

Interessierte Gruppen können sich bei Herrn Neuhaus unter der Rufnummer 04151-8793-231 anmelden. Die Teilnehmerzahl sollte mindestens 10 und maximal 25 Personen betragen. Wir empfehlen, die Anmeldung spätestens 2 - 3 Wochen vor dem gewünschten Termin vorzunehmen.

Besuch der Biovergärungsanlage der AWT in Trittau

Für Schulklassen (ab Klasse 3) und Erwachsenengruppen, die sich mit den Themen Bioabfall und Kompost beschäftigen, besteht die Möglichkeit, die Biovergärungsanlage der AWT in Trittau zu besichtigen. Dort werden alle Bioabfälle aus den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg verwertet.

Im Rahmen einer Besichtigung lernen die Teilnehmer, wie aus Bioabfällen durch Vergärung klimafreundliches Biogas entsteht. Diese Energie wird in Strom und Wärme umgewandelt. Angesprochen wird dabei auch die Verarbeitung der Gärreste zu hochwertigen Kompostprodukten.

Führungen sind nach vorheriger Anmeldung vorzugsweise donnerstags möglich. Die Führung dauert ca. 2 Stunden. Mitzubringen sind festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung.

Interessierte Gruppen können sich bei Herrn Neuhaus unter der Rufnummer 04151-8793-231 anmelden. Die Teilnehmerzahl sollte mindestens 10 und maximal 25 Personen betragen. Wir empfehlen, eine Anmeldung frühzeitig vorzunehmen, da aus betriebstechnischen Gründen nur eine begrenzte Anzahl an Besichtigungen möglich ist.