Umweltbildung mit der AWSH

Buchungsbilanz 2019

Ein wesentlicher Baustein der Umweltbildungsangebote der AWSH sind die kostenfreien Kursangebote für Kindergärten und Schulen. Diese erfreuen sich wachsender Beliebtheit. So wurden in diesem Jahr 197 Besuche in Bildungseinrichtungen durchgeführt. Insgesamt 3.258 Kitakinder und Schüler setzten sich handlungsorientiert und spielerisch mit der Welt des Abfalls auseinander. Hinzu kommen acht durchgeführte Kurse speziell für Migranten mit insgesamt 137 Teilnehmern sowie eine Lehrerfortbildung.

Am stärksten nachgefragt war in diesem Jahr erneut das Kursangebot „Kleine Abfallkunde“ gefolgt von dem Klassiker „Papierwerkstatt“. Seit 2019 neu im Programm ist das Lernmodul „Abfallvermeidung – weniger ist mehr“. Es ergänzt das bestehende Lernangebot, zu denen u.a. die Kurse „E-Schrott“, „Bioabfall ist Trumpf“ und „Bodenleben und Kompost“ zählen.

Auch die Führungen über die Recyclinghöfe erfreuen sich reger Nachfrage. An insgesamt 26 Besichtigungen erhielten insgesamt 452 Kita-Kinder, Schüler und Erwachsene einen Einblick in die Tätigkeit der Mitarbeiter auf den Höfen. Im Mittelpunkt der Führung stehen dabei die richtige Abfalltrennung und die weiteren Entsorgungs- und Verwertungswege der verschiedenen Abfallfraktionen.

Übrigens: Am häufigsten besucht wurden in diesem Jahr die Höfe in Lanken (9 Termine) und Bad Oldesloe (4 Termine). Aber auch in Ahrensburg, Bargteheide, Ratzeburg, Reinbek, Lauenburg und Wentorf fanden wieder Führungen statt.

Egal ob Kursangebot oder Führung: Aufgrund der hohen Nachfrage empfehlen wir eine Anmeldung spätestens 2 bis 3 Monate vor dem Wunschtermin vorzunehmen. Freie Termine für 2020 können unter 04151-8793-231 erfragt werden. Weitere Informationen zum Bildungsengagement der AWSH gibt es auch hier.