Die europäische Woche der Abfallvermeidung startet

Vom 19. bis 27. November findet die diesjährige „Europäische Woche der Abfallvermeidung“ statt.

Die Aktionswoche hat das Ziel, das Thema des nachhaltigen Umgangs mit den Ressourcen unserer Welt durch vielfältige Aktionen der europäischen Öffentlichkeit zu präsentieren und dadurch das Bewusstsein für die Vermeidung von Abfällen zu schärfen.

Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr beim Thema Textilien. Pro Kopf verursacht unser Konsum an Kleidung in Deutschland einen CO2 Ausstoß von 135 kg, zur Kleidungsherstellung werden zudem große Mengen Wasser benötigt und pro Kilo Textilien wird bis zu einem Kilo Chemikalien zur Veredelung der Kleidungsstücke genutzt. Obendrein haben viele Kleidungsstücke eine nur sehr kurze Lebensdauer – das liegt allerdings meistens an den Konsument:innen.

Mit der Förderung von Sortierung, Wiederverwendung und Recycling von Textilien soll auf die Herausforderungen der Branche reagiert werden.

Generell gilt aber in allen Bereichen und nicht nur in dieser Woche das Motto „Öfter verwenden, statt Ressourcen verschwenden“.