Guten Tag liebe Abonnentinnen und Abonnenten des Newsletters,

die Ferien sind vorbei, der Alltag bestimmt wieder das Geschehen. Das neue Schuljahr startet mit einer uns lieb gewonnenen Tradition.


Brotdosen für Erstklässlerinnen und Erstklässler

Gestern war es endlich soweit. Über 4.400 Mädchen und Jungen wurden in die erste Klasse eingeschult. Und die Schulzeit der ABC-Schützen beginnt bunt: Rot, orange, grün und gelb leuchten die Brotdosen, die die Abfallwirtschaft Südholstein zum Schulanfang an 63 Grund- und Förderschulen in den beiden Kreisen verteilt hat.

Durch den Gebrauch von Brotdosen kann auf Folie oder Einwickelpapier für das Pausenbrot verzichtet werden. Die Kinder lernen dadurch, wie sie durch ihr Verhalten Abfälle vermeiden können und dass Abfallvermeidung ein wesentlicher Beitrag für mehr Ressourcen- und Klimaschutz ist. Weitere umweltpädagogische Angebote der AWSH finden Sie hier.


Rückblick: Tag der offenen Tür - 40 Jahre MVA Stapelfeld

Der Tag der offenen Tür der Müllverbrennungsanlage Stapelfeld erfreute sich am vergangenen Samstag großer Beliebtheit. Wir haben an unserem Stand viele tolle Gespräche mit Kundinnen und Kunden geführt. Dabei haben wir auch wertvolle neue Tipps zu den Themen Abfallvermeidung und Wertstofftrennung erhalten. Diese Tipps werden wir jetzt auswerten, sortieren und in lockerer Folge auf unserer Facebook Seite vorstellen.

Von besonders großem Interesse war die Wertstofftonne, die ab 2020 in unseren Kreisen eingeführt wird. Weitere Details dazu werden wir Ihnen ebenfalls so schnell wie möglich ausführlicher mitteilen – hier, auf unserer Homepage und in den sozialen Netzwerken.


Ausblick: Aktion Müllvermeidung und Mülltrennung mit EDEKA Martens

Am Freitag, den 23. August findet auf dem Parkplatz von EDEKA Martens in Sandesneben das nächste Event statt. Im Rahmen des Engagements „Natürlich Martens“ erfahren die Kundinnen und Kunden, wie sie beim Einkaufen unnötige Abfälle vermeiden können und wie man Abfall richtig trennt. Am Vormittag nehmen Schüler aus Sandesneben an einem Abfall-Quiz teil. Wir von der AWSH begleiten die Veranstaltung mit zahlreichen Aktionen und Informationen und stellen die Wertstofftonne vor, die ab Januar 2020 den Gelben Sack ablösen wird.

Wann und wo? Freitag, 23. August 2019 von 14:00 – 17:00 Uhr, EDEKA Martens, Hauptstraße 1, 23898 Sandesneben.


Hersteller von Einweg- und Wegwerfartikeln sollen an Entsorgungskosten beteiligt werden

Das Bundesumweltministerium und der Verband der kommunalen Unternehmen (VKU) wollen Kommunen bei den Kosten für die Reinigung im öffentlichen Raum entlasten. Basierend auf der EU-Einweg-Kunststoffrichtlinie sollen Hersteller von Einweg- und Wegwerfartikeln künftig an den anfallenden Kosten beteiligt werden. Das schaffe auch Anreize für die Akteure, auf abfallarme Alternativen umzusteigen, so die Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Diese erweiterte Herstellerverantwortung gilt für Fast-Food Verpackungen, Getränkebecher, leichte Kunststofftragetaschen und Zigarettenfilter. Abfälle also, die vor allem in öffentlichen Parks und Plätzen und belebten Straßen anfallen. Diese Flächen sauber zu halten wird für die Kommunen immer aufwändiger. Hier soll es jetzt zu mehr „Verursachungsgerechtigkeit“ kommen.

Dafür sollen nun die ersten Schritte eingeleitet werden. Wir werden weiter verfolgen, zu welchen Ergebnissen diese führen.


Wir wünschen Ihnen ein angenehmes und umweltfreundliches Wochenende.

Ihre AWSH