Guten Tag liebe Abonnenten des Newsletters,

der Oktober neigt sich dem Ende entgegen. Der Monat endet mit dem Reformationstag, an dem Martin Luther vor gut 500 Jahren seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg genagelt haben soll. Dieser Tag wird in diesem Jahr erstmalig in neun Bundesländern als gesetzlicher Feiertag begangen. Schleswig-Holstein gehört auch dazu. Damit kommt es in der kommenden Woche zu Verschiebungen bei der Leerung der Rest-, Bio- und Altpapierbehälter sowie bei der Abholung der Gelben Säcke. Ab Mittwoch, den 31. Oktober 2018, werden alle Termine um einen Tag nach hinten verschoben. Da diese Verschiebungen im individuellen Abfuhrkalender, der mit den Jahresrechnungen versandt wurde, noch nicht berücksichtigt werden konnte, bitten wir alle Kunden besonders auf diese Veränderung in der nächsten Woche zu achten. Auf der Homepage der AWSH sind die Veränderungen natürlich schon dargestellt. Für eine Erinnerung an die jeweils aktuellen Leerungs- und Abholtermine inklusive Terminverschiebungen nutzen Sie aber am besten unsere App „AWSH - Wertvolle Termine“. Damit erhalten Sie diese pünklich auf Ihrem Handy angezeigt.


Einige Recyclinghöfe schließen am Dienstag früher

Am Dienstag, den 30.10.2018 schließen die Recyclinghöfe in Bad Oldesloe, Reinfeld, Ahrensburg, Ratzeburg und Wentorf wegen einer betrieblichen Veranstaltung bereits um 16 Uhr. Wir bitten alle Kunden dies bei möglichen Anlieferungen zu beachten. Auch über die Öffnungszeiten der Recyclinghöfe inklusive aktueller Änderungen informieren wir Sie in unserer APP „AWSH-wertvolle Termine“. Bereits über 40.000 Kunden nutzen dieses kostenlose Angebot.


AWSH fördert Umwelterziehung

Mit dem Puppenspiel "Paulchen hat Bauchweh" war das Theaterteam von Umweltpädagoge Andreas Knab auf Einladung der Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH) Ende Oktober 2018 in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg unterwegs, um Kindergartenkindern spielerisch nahe zu bringen, welche Bedeutung die Trennung der Abfälle für den Umweltschutz hat.

Kompostwurm Paulchen lebt glücklich in seinem Komposthaufen und freut sich über die vielen leckeren Dinge, die ihm Kasperl, Seppel und die Großmutter bringen. Denn scheinbar unnütze Bioabfälle wie Kartoffelschalen kann er zu wertvollem Kompost umwandeln. Doch eines Morgens wacht er mit fürchterlichen Bauchschmerzen auf: Eine Batterie ist in den Kompost gefallen, und Paulchen hat an dieser geschleckt. Die Kinder helfen Paulchen daraufhin, aus dem Komposthaufen alles heraus zu sortieren, was nicht hinein gehört.

Am 23. und 24.10.2018 fanden in Reinbek im Gemeindesaal der Kirchengemeinde Reinbek-Mitte täglich jeweils 3 Aufführungen statt. In der Kleinen Bühne in Schwarzenbek wurde das Theaterstück am 25.10.2018 gezeigt. Insgesamt 489 Kinder sowie 70 Erzieherinnen sahen die Aufführung der Puppenspielerin Susanne Brecht. Dieses Theaterteam wurde nunmehr zum 10. Mal von der AWSH engagiert

Das Umweltpuppentheater ist nur eines von vielen Aktionen und Projekten, mit denen die AWSH die Umweltbildung in Kindergärten und Schulen fördert. Kitas und Schulen können auch entsprechende Kurse buchen oder sich Umweltkisten zum Thema Abfallvermeidung und -verwertung ausleihen. Zudem hält die AWSH umfangreiche Lern- und Informationsmaterialien wie Bastelbögen, Malbücher und Forscherhefte bereit. Weitere Informationen gibt es auch im Internet oder bei Karsten Neuhaus unter 04151-8793-231.


Herbstzeit –Laubzeit

Die Trockenheit im Sommer und im Herbst lässt das Laub in diesem Jahr schneller von Bäumen und Sträuchern fallen, als das in den letzten Jahren der Fall war. Allerorts sieht man schon große Laubhaufen, die auf eine Entsorgung warten. Für Laub und Gartenabfälle hält die AWSH mehrere Angebote bereit. Natürlich kann die Biotonne zur Laubentsorgung genutzt werden. Das Laub darf nur nicht zu sehr gestopft werden, so dass sich der Behälter auch leeren lässt und dieser das zulässige Gewicht nicht überschreitet. Eine weitere Möglichkeit sind die Bioabfallsäcke mit einem Fassungsvermögen von 100 Litern. Diese Säcke können bei den bekannten Verkaufsstellen erworben werden. Sie werden am Leerungstermin der Biotonne mitgenommen. Bei größerem Bedarf bietet die AWSH außerdem für Laub- und Gartenabfälle Container in verschiedenen Größen an. Außerdem kann Laub natürlich auch an den Recyclinghöfen angeliefert werden.

Preise und weitere Informationen zu allen Angeboten erhalten Sie unter www.awsh.de oder am kostenlosen Service-Telefon der AWSH unter (0800) 29 74 001.


Lebensmittelverschwendung

Lebensmittelverschwendung ist ein kontinuierliches Thema. Elf Millionen Tonnen Nahrungsmittel landen in Deutschland Jahr für Jahr im Abfall. Die privaten Haushalte sind dabei der größte Produzent. Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, entsorgen wir. Das sind pro Person und Jahr durchschnittlich 82 Kilogramm Lebensmittel. Auf Deutschland hochgerechnet ergibt das die unvorstellbare Menge von 6,7 Millionen Tonnen. Schätzungsweise bis zu zwei Drittel davon wäre vermeidbar.

In diesem Zusammenhang verunsichert das Mindesthaltbarkeitsdatum viele Verbraucher, was dazu führt, dass viele Lebensmittel frühzeitig entsorgt werden, obwohl sie dies definitiv nicht müssten. Tafel Deutschland e. V. hat zu diesem Thema ein anschauliches Plakat veröffentlicht, das Sie hier finden.


Wir wünschen Ihnen ein schönes Herbstwochenende, das wegen der Zeitumstellung immerhin eine Stunde länger dauert!

Ihre AWSH