Guten Tag liebe Abonnenten des Newsletters,

wir wünschen Ihnen ein frohes und gesundes neues Jahr. In diesen Tagen machen sich viele Gedanken über gute Vorsätze für das neue Jahr. Auch der Umweltschutz spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle. Aber allein mit gutem Willen ist es noch nicht getan. Immer noch fallen viel zu viele Abfälle an. Schärfere gesetzliche Regelungen im Rahmen des Verpackungsgesetzes für den Handel und die Recyclingbranche sollen ab Jahresbeginn für bessere Recyclingquoten bei Verpackungsabfällen sorgen.


Mehr Recycling ab 2019 durch neues Verpackungsgesetz

Ab dem 01.01.2019 sollen in Supermärkten und anderen Verkaufsläden Mehrweg- und Einwegverpackungen für Getränke besser gekennzeichnet werden. Die Pfandpflicht wird für einen Teil der Einwegverpackungen ausgeweitet. Der Onlinehandel muss seine Verpackungen registrieren lassen und entsprechende Lizenzgebühren bezahlen. Die Recyclingquoten für Glas, Altpapier, Eisenmetalle sowie Alu werden deutlich angehoben. Die „Zentrale Stelle Verpackungsregister“ in Osnabrück ist zuständig für die Kontrolle dieser Maßnahmen.

 Für viele Umweltschützer gehen diese Maßnahmen nach einem jahrelangen Ringen um diese Regelungen nicht weit genug. Zweifel sind tatsächlich angebracht. Wir appellieren daher auch in erster Linie daran, darauf zu achten, dass erst gar nicht so viele Abfälle anfallen - auch und gerade bei den Verpackungen. Ein wirklich guter Vorsatz für das neue Jahr, für den Siehier auch konkrete Ansätze finden.

 


AWSH entsorgt Tannenbäume

Bis vor kurzem war er noch Mittelpunkt des Weihnachtsfestes und Schmuckstück der Wohnung. Jetzt ist der Weihnachtsbaum nur noch ein nadelnder und schmuckloser Tannenbaum: Daher hat er bereits, oder soll nun möglichst schnell, die Wohnung verlassen. Die AWSH bietet auch in diesem Jahr wieder eine Sammlung der ausgedienten Bäume an. In jeder Kommune gibt es einen Sammeltermin. Beginn ist am kommenden Samstag im Kreis Herzogtum Lauenburg. Im Abfallratgeber der AWSH, im individuellen Abfuhrkalender, auf unserer Homepage und in der APP „AWSH - Wertvolle Termine“ werden die jeweiligen Abholtermine angezeigt. Abgeschmückt und mit einer Maximalgröße von 2 Metern muss er bis 6.00 Uhr am  Abfuhrtag am Fahrbahnrand zur Abfuhr bereitgelegt werden.


Service-Hotline der AWSH ist am Donnerstag dieser Woche nicht zu erreichen!

Unter der kostenfreien Service-Hotline 0800/2974001 ist am Donnerstag, den 10.01.2019, niemand bei der AWSH zu erreichen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Servicecenters bilden sich an diesem Tag fort. Wir bitten unsere Kunden um Verständnis, dass wir an diesem Tag nicht für die telefonische Kontaktaufnahme zur Verfügung stehen. Bitte haben Sie Geduld bis Freitag oder schreiben Sie uns eine E-Mail, die wir so bald wie möglich beantworten.


Wir wünschen Ihnen einen umweltfreundlichen Jahresbeginn.

Ihre AWSH