Identsystem für die Abfallbehälter

Alle Rest- und Bioabfallbehälter sind mit einem Transponder ausgestattet, der eine Nummer enthält. Bei der Gestellung bzw. dem Tausch dieser Behälter wird die jeweilige Nummer mittels eines Handlesegerätes mit den Objektdaten verbunden.

Das sind Ort, Straße und Hausnummer sowie die Behälterart (Größe und Abfallart) und der Leerungsrhythmus. Dadurch wird jeder Behälter einem Grundstück eindeutig zugeordnet.

Die Nummer des Transponders wird durch ein spezielles Lesegerät während der Leerung am Entsorgungsfahrzeug gelesen und so Datum und Uhrzeit jedes Leerungsvorgangs festgehalten. Damit werden tatsächlich nur die Behälter entleert, die für den tatsächlichen Leerungstermin auch vorgesehen sind. Dadurch wird die Entgeltgerechtigkeit gewahrt.

Zum anderen ermöglicht dieses System eine qualifizierte Auskunft unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Servicecenter zu allen Kundenanfragen rund um die Abfallbehälter und deren Leerungen.

Reklamation und Behälteränderung qualifiziert mitteilen

Unsere Bitte an Sie

Bitte teilen Sie uns bei Änderungswünschen im Behälterbestand bzw. bei Meldungen zu defekten, verschmutzten oder verschwundenen Behältern die entsprechende Behälternummer mit.

Diese ist auf dem Behälteretikett an der Seite der Behälter zu sehen und wird auch auf den Rechnungen mit abgedruckt.

Nach der Leerung

Achten Sie bitte nach der Leerung der Behälter darauf, dass Sie immer den „richtigen" Behälter zurück nehmen. Sie erkennen "ihren" Behälter an der Adresse auf dem seitlichen Behälteretikett.

Die Behälter sind durch die Einführung des Systems den jeweiligen Nutzern über die Behälternummer eindeutig zugeordnet. Wir können Ihre Behälteränderungswünsche nur durchführen, wenn genau der für Sie in unserer EDV hinterlegte Behälter bereit steht.