Rechnungen werden Mitte Februar versandt – neben Preissenkungen weisen sie noch weitere Neuerungen auf

Sie erhalten in Zukunft immer im Februar des laufenden Jahres rückwirkend die Jahresrechnung für die Abfallentsorgung. Damit ist es uns möglich, alle bis zum Jahresende des Vorjahres eingetretenen Veränderungen, insbesondere bei der Anzahl der auf einem Grundstück gemeldeten Personen,  trennscharf zu berücksichtigen. Auf dieser Basis wird eine Abrechnung für das Vorjahr und eine Festsetzung der Abschlagszahlungen für das laufende Jahr erzeugt. Eventuelle Guthaben oder Nachforderungen werden speziell ausgewiesen. 

Auf dieser Grundlage sind die Abschlagszahlungen für 2017 angegeben. Die Beträge ermitteln sich aus den Grundentgelten, dem genutzten Behälterbestand sowie den Erstattungssummen aus der Überschussbeteiligung und den Wertstofferlösen.

Unterjährige Veränderungen werden dann in der nächsten Jahresrechnung berücksichtigt.  Auf Wunsch wird eine zwischenzeitliche Änderungsrechnung erstellt. Diese kostet 5,- Euro.

Achtung: Durch den veränderten Rechnungsversand ändern sich die Fälligkeitstermine!

In der folgenden Graphik finden Sie eine Erläuterung aller Rechnungsbestandteile. Die abgebildete Rechnung ist beispielhaft für den Kreis Herzogtum Lauenburg. Für den Kreis Stormarn sind die Zahlen abweichend. Eine komplette Übersicht über die Preise finden Sie hier.

Interaktive Rechnungserklärung