AWSH Auszubildende sammeln Spenden für die Tafeln

Wie schon im Vorjahr haben die Azubis der AWSH in der Weihnachtszeit eine Spendenaktion organisiert.

Joséphine Velte (AWSH), Frau Meyer (Tafel Reinfeld), Daniel Alexandrov (AWSH)

Herr Stahmer (Tafel Schwarzenbek), Daniel Alexandrov (AWSH), Herr Lenz (Tafel Schwarzenbek), Joséphine Velte (AWSH)

In diesem Jahr wurde in der AWSH Belegschaft für die Tafeln gesammelt.
Die Nachfrage der Menschen an den Tafeln ist so hoch wie nie. Durch die schwierige gesamtwirtschaftliche Lage verzeichnen sie einen immer größeren Ansturm von Menschen, die hier Unterstützung suchen.
Diese Tatsache nahmen die Azubis der AWSH zum Anlass für ihre diesjährige Spendenaktion, die die Auszubildenden voll und ganz eigenständig organisierten.

Vom 28. Oktober bis zum Nikolaustag waren alle Kolleg:innen aufgerufen, Lebensmittel und Hygieneartikel zu spenden. Mit dem Ergebnis sind die Organisatoren sehr zufrieden. „Das Spendenaufkommen war so groß, dass wir die Tafeln in Reinfeld und Schwarzenbek mit vielen Lebensmitteln und anderen Produkten unterstützen konnten“, freute sich beispielsweise Josephine Velte, Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement im ersten Lehrjahr. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Daniel Alexandrov wurden die Spenden umgehend an die beiden Tafeln ausgeliefert.

Auch das Feedback der Kolleg:innen fiel positiv aus – die sind schon gespannt auf den nächsten Spendenaufruf.