Alte Kleider im neuen Gewand

Altkleidercontainer sind: gebrauchte Bekleidung, Gardinen und Stores, Bettwäsche und Bettdecken, Handtücher, Schlafsäcke, Schuhe, Stoffreste, etc. Auch abgetragene oder kaputte Kleidung gehört in die Altkleidersammlung.

Rund eine Million Tonnen Altkleider entstehen in Deutschland pro Jahr. Die Hälfte davon landet in der Altkleidersammlung. Ein Großteil der gesammelten Textilien können weiter benutzt werden. Ein weiterer Anteil wird zu Putzlappen oder anderen Recyclingprodukten (z.B. Schallschutzmatten) verarbeitet.

Der Restabfallbehälter ist keine Alternative für ausgediente Kleidung. Damit würden wertvolle Rohstoffe für eine Weiterverwertung verloren gehen.

Sammlung

Alte Kleidungsstücke nehmen wir kostenfrei an:

Bitte verpacken Sie die Altkleider in Tüten.